Dienstag, 28. Mai 2013

Lady Liberty...........

 
  begrüßt euch zum längsten Post den es je gab.....und geben wird.
 
Macht es euch gemütlich mit einer Tasse Kaffee oder Flasche Wein....werft die Füße auf den Tisch....es könnte ein wenig dauern.....:o)
 
 
In dieser Seitenstraße der Park Avenue hätte ich gerne gewohnt.....da mein Mann aber eine Shabby Wohnung gesucht hat......
 
ist es diese Straße in Brooklyn geworden. Man sieht es auf dem Foto jetzt nicht, aber anhand der Gehsteige wußte man in welchem Viertel man ist.........je krummer umso schlechter die Gegend......bei uns war es auch schon ein bißchen holprig :o)Der Pfeil zeigt unseren Eingang.
 Tretet ein.....Schuhe könnt ihr anbehalten.......sagt sich leicht, wenn einem nix gehört *g*.......wir fallen gleich ins Schlafzimmer den Diele oder Vorraum gab es nicht.......hier haben wir unsere schmerzenden Füße zur Ruhe gebetet........

 es war jetzt nicht kalt, aber für den Kamin doch zu warm.........
 das Badezimmerchen......mit Wanne......und Duschvorhang aus "Stoff ".......

 der Durchgang zur Küche......sozusagen die Garderobe........die Küche war braunes Holz....nur der Herd und der Kühlschrank waren Weiß......deshalb kein Foto......
 und das ist die Tür zur Terrasse......die ich leider vergessen habe zu fotografieren.......sie war aus Holz mit weißen Eisenmöbeln.....eigentlich ganz nett, aber wir hatten ein paar Regentage und dann hab ich vergessen.......die süße Metalllaterne hängt nicht mehr noch immer da.....*g*
Wir waren aber jetzt ja nicht wegen der Wohnung da.....sondern wegen der Stadt.....also sind wir gleich am 1.Tag zu Fuß nach Manhattan maschiert......
 
 es sieht nicht nur weit aus.....es war es auch......die berühmte Brooklyn Bridge......schlappe 2 Kilometer......überquerten wir in einen knappen Stunde......mit ein paar Pausen bei 26° notwendig.......außerdem im ZickZack wegen dem fotografieren......
hier die Südspitze......von Manhattan.......
endlich drüben angekommen sind wir wegen dem schönen Wetter (wer weiß was noch kommt) auf dem Broadway Richtung  Empire State Building gegangen.......nochmal 2  Stündchen.......aber da es Mittagszeit war dachten wir.....da sind jetzt vielleicht nicht so viele Leute oben......falsch gedacht.......
 
 der nette Herr vor dem Eingang  stand für mich Modell........Danke an dieser Stelle......
 so und nun ging es hoch hinaus......86 Stockwerke........Massen vor den Liften......noch dazu Sicherheitskontrollen......es dauerte.........da wir nicht so zu den Geduldigen gehören......beschloßen wir die Stufen zu nehmen.......wir sind bis zum 80.Stock mit dem Lift gefahren.....den Rest......gefüllte 1000 Stufen zu Fuß......mein lieber Scholli......da spürt man jede Zigarette in der Lunge.......äehm nur ich......mein Mann der Streber wäre ja noch weiter gelaufen......
 aber der Ausblick läßt einem alles sofort vergessen......
 hier das Chrysler Building......der eigentliche Grund unseres Aufenthaltes........
 der Pfeil zeigt wo unsere Wohnung war......eh gleich um die Ecke......
 
 das Flatiron Building.......wurde so benannt weil es wie ein Bügeleisen aussieht......
 für die schwindelfreien unter euch........ein Blick in die Tiefe......wenn einem da was runter fällt.....kommt es glaub ich unten nie an.....das löst sich irgendwo in Luft auf.......
 
ich hätte hier Stunden verbringen können.......wenn nur nicht so viele Menschen den gleichen Gedanken gehabt hätten......
 

wieder  mit festem Boden unter den Füßen ging es zum Times Square......den wollte ich anfangs meiden......dort ist ja die Hölle los...ich versteh zwar nicht warum......sind ja nur Leuchtreklamen........witziger weise kam er uns immer wieder in die Quere......so waren wir dann insgesamt 4x dort......mhm.......na egal......

 die Stromrechnung von hier von einem Tag würde mich brennend interessieren.....
nach diesem bunten und lautem Treiben sind wir gemütlich  wieder Richtung Zuhause geschlendert......geschlendert deshalb, weil die Füße nun schon ein wenig zu wimmern begannen......also hier die Bezirke Chelsea und Greenwich Village.....meiner Meinung nach die schönsten Ecken von Manhattan.....hier könnte ich tagelang Häuser angucken.......und könnte mich doch für Keines entscheiden......





 dieser Aufgang ......der gesperrt ist.....ist die Filmwohnung von Carrie Bradshaw........von Sex and the City.....auf dem Schild stand man solle ..... wenn man das Haus fotografiert..... eine Kleinigkeit für die Tiere spenden.....hab ich natürlich gemacht.......fotografiert und gespendet.....
 im Hintergrund.....der Glasturm......das ist das neue World Trade Center.......hat vor unserem Besuch die Spitze aufgesetzt bekommen......damit man schon die Höhe sieht.....fertig wird es erst im Herbst.........da waren wir natürlich auch aber erst ein paar Tage später......
nach einer eher unruhigen Nacht......meine Füße wollten nicht schlafen ......ging es nachdem wir uns mit Bagels gestärkt hatten frühmorgens weiter.....
mitten durch die Häuserschluchten.....
 

rauf bis zum Central Park.....
der grünen Lunge von New York.......
 

sozusagen in die Ecke der Reichen und Schönen......die Reichen haben wir gesehen....die Schönen waren scheinbar im Ausland.......
hier das Dakota House.....in dem John Lennon gewohnt hat .......
 seine Gedenkplatte gegenüber im Park........
 auf der anderen Seite des Central Parks.....man geht ca.1 1/2Stunden......das Guggenheim Museum....
 und das Metropolitan of modern Art.....die Hütte ist so groß.......die konnte man nur in Einzelteilen fotografieren.....das ist der mittlere Teil mit Eingang......
 

zurück auf die 5th Avenue......mit den ganzen billigen Läden die keiner braucht.....:o)

 Bergdorf und Goodman......ist so ein  Laden ......vollgestopft mit Chanel, Prada,Gucci usw.......
 
DER darf natürlich auch nicht fehlen.......

 
hier seht ihr meinen Mann laufen.....wie ein Wagerlhund hirschte er die Straße runter und zog dann den Jackpot........mitten auf der 5th Avenue hat ihm eine Taube auf die Nase gekackt.......durfte es nicht bildlich festhalten.....mußte ein Taschentuch suchen.......aber witzig ausgesehen hat es......und jetzt mal ehrlich.......wie oft passiert einem DAS......das war Bestimmung.....er war ja nicht der Einzige auf der Straße wie man sehen kann *g*

da ist mir mein Mann ins Bild gesprungen......wollte eigentlich die Reihe von Blumentöpfen ablichten......die pflanzen die Bäume nicht einfach ein......die werden in so schöne große Töpfe gepflanzt.....Prachtstrasse eben.....
 hier sind auch die Gehsteige sehr sauber und eben.....
eine Gegend ganz nach meinem Geschmack......


so es ging runter bis zum Rockefeller Center......


da waren wir auch 2x.......man muß sich ja NEW YORK zumindest 1x auch abends ansehen......und von oben.......
zurück ging es wieder durch die weniger schönen aber hippen Viertel.......nein nicht mit dem Bus.....Bodensatz wie wir geht zu Fuß........
 
und freut sich auf eine weitere Nacht mit Schmerzen.......:o)
 
Frisch ausgeruht........naja nur ausgeruht reicht auch........machten wir uns auf den Weg.....dieses Mal mit der Subway......die wie ich sagen muß......bei weitem nicht so schön ist wie unsere U-Bahn.....oben hui unten pfui....
es war Sonntag und wir sind mit der Fähre nach Staten Island geschippert.....das ist so ziehmlich das Einzige was gratis ist......also los gepaddelt....

 
 da es auf der Insel nicht wirklich viel zu sehen gab.....sind wir mit der nächsten Fähre wieder zurück....
den Pier entlang .......

.....wo noch Weihnachten war oder schon wieder ist.....

 Krass nicht?
Hier war auch der Platz wo man einen Helikopterflug buchen konnte.....aber 150$ pro Nase für 10min. fliegen ist ganz schön happig......
 
so....wieder zurück in ein anderes hippes Viertel.....es galt den Laden von Rachel Ashwell zu finden.....
 ......gefunden......:o)

 ziehmlich unspektakulär......oder?
In dieser Ecke sind die meisten Läden.....klein und ausgefallen.....Lokale wo man auch im Freien sitzen kann.......das kann man in dieser großen Stadt leider nicht oft......
 Ist diese kleine Badewanne nicht süß? Sie stand im Eingang eines Seifenladens......und schrie mich förmlich an....."Nimm mich mit".......leider paßte sie weder in den Rucksack.....noch in den Koffer......
 
 
 und da die Füße sich inzwischen  anfühlten als wären sie gebrochen wurde jede Gelegenheit zum Sitzen herzlich in Anspruch genommen.....

 
bei einer Skala von 1-10 punkto Müdigkeit.........war ich so bei 25.........also schleppten wir uns nach Hause......waren ja noch einige Kilometer........Gute Nacht!

Ein neuer Tag im Paradies .......es ging weiter......mein Mann hatte einen Flugzeugträger ausfindig gemacht.....der riecht die glaub ich......


da mich das nun nicht wirklich interessiert bin ich einstweilen ins Kino gegangen......
 und hab mir meinen Lieblingsfilm angesehen ....ähm.....zum  7.mal inzwischen.....:o)
 
 Nachher trafen wir uns bei Starbucks.....Times Square das 2.mal.....und gingen danach quer durch die Stadt bis zur Wall Street......
 
 ein eher trockenes Viertel.........hier riecht es nur nach Geld.....leider nicht nach meinem......
 
 man kann da aber gut frühstücken..........
 mit dem nötigen Kleingeld bei Tiffany.......:o).....
so jetzt sind wir schon in der Ecke.....also wurde die Gedenkstätte der Opfer vom 11.September besucht......die beiden Becken mit 9Meter Wasserfall wo einmal die höchsten Türme der Stadt standen.....
 
 400 zweifärbige Eichen wurden gepflanzt...........es war hier beängstigend still.......
 
danach ging es wieder zum Broadway......
 vorbei an einer alten Kirche.....
 samt Friedhof........
und wieder war ein Tag rum.......von den Füßen schreib ich gar nix.....die schmerzen schon so sehr......daß es schon wieder gut tut :o)
 
Vorletzter Tag unseres Marathons......wir gingen wieder einmal Querfeldein......
mein Mann wollte mit der Tramway fahren........das ist jetzt nicht so wie bei uns eine Strassenbahn.....sondern eine Gondel die über den East River schwebt.....in 80Meter Höhe.....
 man kann auch die Brücke nehmen.....aber da würde der Nervenkitzel fehlen.....
 
 
danach ging es zur Stärkung nach Chinatown......lecker Essen.....damit die nächsten Kilometer zu schaffen sind.....
 
 
vollgefressen......weiter nach SoHo......vorbei an der Wohnung von Tom Cruise......
der Eingang des berühmten  SoHo House........ein Privatclub der oberen Zehntausend......
 hier verweilten wir ein bißchen......vor dem Eingang standen nämlich Paparazzi und ich war natürlich neugierig wer da raus kam.......die Enttäuschung war groß.....es war nur Reese Witherspoon.........????........
 
 
ist man schon mal in SoHo.....liegt es Nahe auf  der High Line......einer stillgelegten Eisenbahntrasse zu flanieren.....
 
 
und das Viertel von oben ein wenig genießen......
wir mußten ja wieder ganz zum Central Park rauf......weil heute stand New York bei Nacht auf dem Plan.....ab zum Broadway und zum  3.mal Times Square....wieder durch die Häuserschluchten.....
 aber auch vorbei an wunderschönen alten Gemäuern....
 
 
 
pünktlich zur Dämmerung rauf auf das Rockefeller Center.....und.......
genießen......


 New York am Abend kann man nicht beschreiben.....das muß man sehen.......

 das bunte Lichterl hinter mir ist kein Fleck sondern das Empire State Building......
 unten dann wieder.....zum 4. und letzten Mal.....zum Times Square.......
 da gehen die Lichter niemals aus.......es sei den der Strom fällt komplett aus......
um 23.00Uhr sind wir in die Matratze gefallen......Hundemüde......das läßt sich auch nicht beschreiben :o)
Der letzte Tag wurde zu Hause in Brooklyn verbracht......wir hatten nur mehr den Vormittag also sind wir ein wenig in der Gegend rumgedackelt.....
auch hier gibt es Einiges zu sehen.........die Schule......an der wir jeden Tag 2x vorbei sind......
 am East River......hier hat der Sturm "Sandy" seinen Stempel hinterlassen.....
 ein Park.....noch nicht ganz fertig.......aber auf der  Hängebrücke konnte man schon gehen......
 siehe Wagerlhund.......
 kleine Strassen.......
 mit schönen Bauten....
und kleinen Läden.....
 da geht es ein wenig ruhiger zu......ein Dogsitter bei der Arbeit......auch kein leichter Job......
 da mein Mann über 600 Fotos gemacht hat.....bin ich natürlich immer am warten.....außerdem erkennt man an meinem  Gesichtsausdruck.......daß der Abschied naht.......
 
So meine Lieben.......bevor wir im JFK Kennedy Airport.....
in diesen Flieger verschwinden.....
 
frag ich mal......"Ist noch jemand da?"
 
Das war jetzt nur ein kleiner Auszug.....wer mehr sehen will muß mich besuchen kommen......knapp 1000 Bilder würden sonst den Rahmen  sprengen :o)
Ich hoffe euch hat es gefallen......DIE die es sich mit Wein gemütlich gemacht haben sind jetzt wahrscheinlich hoffnungslos betrunken......aber macht nix.....ihr könnt es ein 2.mal lesen und anschauen *g*
 
Nächste Woche zeig ich euch meine Lieblingsmotive.......ja da gab es ein Paar :o)
 
Bis Bald!
Sigrid
 
 Ah ja.....hätten wir markiert wo wir überall waren......das hätte am Stadtplan glaub ich so ausgesehen........das Sternchen war immer der Ausgangspunkt
 *g*
 

Kommentare:

  1. Liebe Sigrid, tolle Fotos! Da bekomm´ ich so Lust......Damit hast du mir jedenfalls schon den Start in den Tag versüßt! Danke und einen lieben Gruß!
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Rundgang durch New York. Sind tolle Fotos dabei und Du hast alles so schön beschrieben, ich hatte wirklich das Gefühl, ich wäre dabei gewesen ...
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrid,
    wow, ein Hammerpost!!! Die Bilder...ein Traum...die Stadt...der Wahnsinn!!! Du beschreibst alles so süß und erfrischend, man meint, man wäre dabei gewesen!!! Mir tun fast ein bissl die Füße weh ;-))))) Danke für´s Mitnehmen, wenn auch nur virtuell..
    Und eine Taube??? Mitten auf die Nase????? Gibt´s ja nicht!! Welch ein Zufall ist das denn, bitte??? ;-))))
    Hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe NYC! Danke für den wundervollen Reisebericht! :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Boahhh Dein Post war suiper,Du aber allein schon von den Bildern verstärkt sich meine Höhenangst!!!!!ich hätte da miels irgendwo raufgehen können ,geschweige denn in irgendeiner Schlafmöglichkeit im xten Stock verbringen können.Achje,aber super ,die Bilder sind so klasse und beeindruckend und ich bin auf mehr gespannt!!!!!!liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  6. So weit die Füsse tragen!

    Unendliche Weiten in den Kosmos von New York.

    Da hast du ja wirklich was gesehen fürs Geld.
    Und mitgenommen. Das kann dir fast keiner mehr nehmen.

    Schön, dass du dir die Zeit genommen hast, uns in deine Reise zu luschern.

    LG auch an den Glücksnasenmann

    Die Rosine

    AntwortenLöschen
  7. Oh Sigrid, SCHMACHT!

    Mein Sohn war letztes Jahr dort, hat den Heliflug geschenkt bekommen von seiner Freundin zum Geburtstag, muss HAMMER gesesen sein.
    Er war 3 Wochen dort.

    Tip: LOWA Schuhe, es gibt nix besseres, im Ernst, in denen kann ich Tage laufen, in allem anderen tun mir auch die Füße nach 2 Stunden weh.

    Lg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Sigrid!!!!! Du hast wieder einmal den Vogel abgeschossen :) Herrlich und ganz, ganz lieben Dank für die Sightseeing Tour durch NY. Die kann ich mir nun sparen, wir sind im Herbst in den USA, dann aber zum größten Teil in Phoenix.
    Gut NY kann ich ja jetzt auslassen :)

    Carina

    AntwortenLöschen
  9. TOLL

    das muss ich meinem Männe zeigen- wir wollen nächstes Jahr- denke aber nur 3 tage- weil es dann weiter bis nach Miami runter geht- mal sehen wie lange unsere dann 9jährige durchhält.

    Tolle Bilder und schön erzählt
    Dankeschön

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Sigrid!

    wow was habt ihr für eine coole Reise gemacht!

    Das sind ja ganz andere Dimensionen im Gegensatz zu europäischen Großstädten. Diese riesigen Häuser. Genickstarre inkl.
    Jetzt weiß ich, was du damit gemeint hast: Mein Mann ist ein Geher. Das waren ja zig Kilometer - an einem Tag.
    Das Viertel, in dem ihr gewohnt habt, sah sehr hübsch und gemütlich aus und auch die Wohnung, die dein Mann ausgesucht hat - Daumen hoch!
    Ein wunderschönes Foto von euch beiden auf der Fähre :-)
    Viiielen Dank für diesen beeindruckenden Post!

    Drück dich.
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Sooooo wundervoll!!!
    Ich LIEBE diese Stadt ich möchte auch wieder hin..... seufz!!!!!!!!
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrid
    Ich bin zwar nicht betrunken aber völlig erschöpft *gg*. Tolle Bilder hast du da gemacht und die Woche war bestimmt cool (von den Füssen abgesehen). Vielen Dank für die Führung durch NY.
    Herzlichst nadja

    AntwortenLöschen
  13. Liebchen, wie lädt man eigentlich die ganze Speicherkarte ins Posting hinein??????? ;-)
    Ich küre diesen Post als längsten dieser Welt!!!
    Du bist einfach der Knaller!
    Herrlich! Einfach nur herrlich! Bei Dir hab ich mehr gesehen, als den einen Tag den ich letzten Oktober dort war. Da kann ich ja jetzt so richtig mitreden. Auf Bild NR. 42 war ich auch. Dort suchte ich ein Bänkchen auf um.. na du weisst scho... um prompt wurde ich vom Aufseher verjagt. Uiuiui....

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  14. Deine Reise mit uns durch New York war trotz der Bilderflut sehr unterhaltsam, danke dafür.

    LG
    Ulla

    AntwortenLöschen
  15. Jaaahaa bin noch da!
    Wunderschön war eure Reise! Und sooo viel gesehen!Sehr schöne Bilder! Danke!
    Jetzt wünsche ich einen schönen Feiertag!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hey Bussitant und Waggerlhund :-)

    Das sind ja echt viele tolle Fotos! ich muss ja sagen, das ich kein besonderer Amerika-Fan bin, aber deine Fotos machen mir echt Lust auch mal dort hin zu fahren :-) mal gucken ob sich Sa oder So die 1000 Fotos ausgehen :-)

    bussal

    AntwortenLöschen
  17. Wow, was für ein toller Post. Ich wollte schon ein paar Jahre nach New York und es ist immer wieder was dazwischen gekommen ;-( Jetzt, mit Deinen schönen Bildern kommt das Fernweh wieder auf.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht
    Annette

    AntwortenLöschen
  18. hmmmmmm.......meine Tochter will mich uuuuunbedingt nach NY schleppen...und ich zick immer rum.Aber nach DER Bilderflut,'die ich nüchtern überstanden hab':-)werd ich nachgeben.
    lb.gr.
    sylvia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrid,

    oh weh, mir tun auch die Füsse weh, von den vielen spazieren mit euch in New York. Es war aber sehr interessant mitkommen zu dürfen. Jetzt warte ich neugierig auf Deine nächste Bilder.

    Liebe Grüsse
    Mimmie

    AntwortenLöschen
  20. wow, jetzt tun mir meine füße auch weh! mein vater lebte zwischen 1979-1982 in der 46 und 47th street und arbeitete bei der uno, ich war sehr oft da und kenne fast alles, was du zeigst - schmacht-sensucht, danke!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrid,

    herrlich, witzig und wie immer so liebevoll beschrieben. ich war auch schon dort, aber leider im zeitalter des normalen knipsen, mit film einlegen usw. da ich das aber falsch gemacht hatte, sind nur insgesamt 4 bilder vom ersten film was geworden. ich ärger mich heute noch...aber hier habe ich jede einzelne geschrieben zeile und die fotos genossen! herzhaft gelacht (dein mann möge mir verzeihen;) musste ich wirklich bei dem taubengeschiettere...der knaller!!!
    lieben dank fürs teilhaben und viele grüße, silvi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch und die netten Worte.....freu mich über jeden Buchstaben *g*